Dostojewskis Vermächtnis

Dostojewskis Vermächtnis

Als Dostojewski nach einem ersten Blutsturz erkannte, dass seine Stunden gezählt seien, griff er, wie so oft in seinem Leben, nach dem Evangelium. Er schlug es auf und bat seine Frau, ihm vorzulesen. Es war die Stelle Mt 3,14-15: "Johannes wehrte ihm und sprach: Ich bedarf, dass ich von dir getauft werde, und du kommst zu mir? Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Halte mich nicht zurück, denn es geziemt uns, das Wort des Herrn zu erfüllen. Da tat er nach seinem Willen." Als er diese Worte gehört hatte, dachte er einen Augenblick nach und sagte dann zu seiner Frau: "Hast du es gehört? Halte mich nicht zurück! Meine Stunde ist gekommen, ich muss sterben." Dann verlangte er nach dem Priester, beichtete und empfing die heilige Kommunion. Nachdem der Priester fortgegangen war, ließ er die Kinder zu sich ins Zimmer kommen, nahm ihre Hände in die seinen und bat seine Frau, nochmals die Bibel aufzuschlagen und die Geschichte vom verlorenen Sohn vorzulesen. In Nachdenken versunken, hörte er mit geschlossenen Augen zu. Dann sagte er mit schwacher Stimme: "Meine Kinder, vergesst nie, was ihr eben gehört habt! Habt unbedingtes Vertrauen auf Gott und verzweifelt niemals an seiner Verzeihung! Ich liebe euch sehr, aber meine Liebe ist nichts neben der unendlichen Liebe Gottes für alle Menschen, die er geschaffen hat. Wenn es euch sogar geschehen sollte, im Laufe eures Lebens ein Verbrechen zu begehen, so verzweifelt doch niemals an Gott. Ihr seid seine Kinder; demütigt euch vor ihm wie vor eurem Vater, erfleht seine Verzeihung, und er wird sich über eure Reue freuen, wie er sich über die Heimkehr des verlorenen Sohnes gefreut hat." Er umarmte seine Kinder und gab ihnen den Segen. Am Abend desselben Tages folgte ein neuer Blutsturz. Zwei Stunden vor seinem Tod ließ er das Evangelium seinem Sohn übergeben. Was ihm im Leben am teuersten war, gab er als Letztes aus der Hand. Sein Kind aber empfing aus der Hand des sterbenden Vaters die Heilige Schrift als kostbarstes Vermächtnis.

Nächste Seite

 
     

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!